KULTURATIONOnline Journal für Kultur, Wissenschaft und Politik
Nr. 22 • 2019 • Jg. 42 [17] • ISSN 1610-8329
Herausgeberin: Kulturinitiative 89
 Start  Reports  Themen  Texte  Zeitdokumente  Kritik  Veranstaltungen 
 Editorial  Impressum  Redaktion  Forum  Suche 
VeranstaltungKulturation 
27. September 2017
Kulturdebatte im Salon

Kaspar Maase
Populärkulturforschung 2.0
Neue Fragen - alte Antworten?
Die Bewertung von Produkten der Populärkultur ist ein Gespinst von Widersprüchen. „Massenkultur“ und „Unterhaltung“ gelten weithin noch als künstlerisch zweitrangig. Zu ihrer Aufwertung werden aber oft genau jene Maßstäbe angewendet, die zu ihrer Abwertung dienten. Vergleichen und über Qualität streiten gehört zu den essentiellen Vergnügungen in der Populärkultur. Manche Forscher empfehlen, die Wissenschaft solle sich hier heraushalten - und schreiben zum Glück doch weiter zum Thema. Sollen für Populäres andere Wertmaßstäbe gelten als für „Anspruchsvolles“? Und wer soll sie formulieren: Das Massenpublikum oder intellektuelle Experten? Oder doch Verzicht auf allgemeine Urteile nach dem Muster „Hauptsache, mir gefällt’s“?

Prof. Dr. Kaspar Maase (*1946) lehrte bis 2011 am Tübinger Ludwig-Uhland-Institut für Empirische Kulturwissenschaft .

Moderation: Dietrich Mühlberg

Mittwoch 27. September 2017, 19:30
Berlin, Salon Rohnstock, Schönhauser Allee 12
Eingang von der Saarbrücker Straße, Treppe oder Lift in die erste Etage


KulturInitiative'89
in Zusammenarbeit mit "Helle Panke",