KULTURATIONOnline Journal für Kultur, Wissenschaft und Politik
Nr. 18 • 2015 • Jg. 38 [13] • ISSN 1610-8329
Herausgeberin: Kulturinitiative 89
 Start  Reports  Themen  Texte  Zeitdokumente  Kritik 
 Editorial  Impressum  Redaktion  Forum  Suche 
VeranstaltungKulturation 
22. Oktober 2014
Kulturdebatte im Salon

Leonore Krenzlin
Zerwürfnisse – nicht überscharf?
Schriftsteller zwischen Loyalität und Konfrontation mit der Obrigkeit
Aus Anlass ihres 80. Geburtstages hat Leonore Krenzlin auf ihre Arbeiten zur DDR-Literatur zurückgeblickt und für das Resümee ihrer Erfahrungen ein Wort von Peter Hacks aufgenommen. Der dichtete vor 40 Jahren, "nicht überscharf" wären seine "Zerwürfnisse" mit der Obrigkeit und er sei mit diesem Zustand zufrieden. Wie Leonore Krenzlin hinlänglich beobachtete, waren es andere Schriftsteller keineswegs. Sie hat zeittypische Modelle für die Konflikte zwischen den Schriftstellern und der Staats- bzw. Parteiführung der DDR herausgearbeitet und stellt auch die literarischen Folgen die ser kulturpolitischen Gefechte vor.

Dr. Leonore Krenzlin (1934) ist Literaturwissenschaftlerin mit den Forschungsschwerpunkten Literatur des Nationalsozialismus und der inneren Emigration, Literatur der Remigration und DDR-Literatur.
Moderation: Dietrich Mühlberg

Mittwoch 22. Oktober 2014, 19:30
Berlin, Salon Rohnstock, Schönhauser Allee 12
Eingang von der Saarbrücker Straße, Treppe oder Lift in die erste Etage

KulturInitiative'89
in Zusammenarbeit mit "Helle Panke",
unterstützt durch "Rohnstock Biografien"