KULTURATIONOnline Journal für Kultur, Wissenschaft und Politik
Nr. 24 • 2021 • Jg. 44 [19] • ISSN 1610-8329
Herausgeberin: Kulturinitiative 89
 Start  Reports  Themen  Texte  Zeitdokumente  Kritik  Veranstaltungen 
 Redaktion  Forum 
 Editorial  Impressum  Redaktion  Suche 
ReportKulturation 2015
Redaktion
Wir haben einen Freund verloren

Volker
Volker Gransow bei seinem Vortrag
"Wandlungen der DDR-Kulturforschung (West) nach 1968"
(24.04. 2013 im Salon Rohnstock)

Ein großer Verlust ist anzuzeigen. Am 6. November verstarb Volker Gransow, Mitbegründer von kulturation und seitdem auch Redakteur des Internetjournals. Bereits vor vier Jahrzehnten wurde der Kreis der Kulturwissenschaftlerinnen und Kulturwissenschaftler, der bis heute kulturation herausgibt, auf Volker Gransow aufmerksam. Er war der erste westdeutsche Wissenschaftler, der sich mit der kulturellen Situation in der DDR ernsthaft befasste. Als seine Promotionsschrift im alternativen Verlag von Volker Spiess unter dem Titel Kulturpolitik in der DDR erschienen war, suchten wir den Kontakt zu ihm. Seitdem war er häufiger Gast bei den Kulturwissenschaftlern der Humboldt-Universität, nahm an vielen kulturtheoretischen Kolloquien teil, unterstützte die Mitteilungen aus der kulturwissenschaftlichen Forschung (die MKF, das seit 1977 erscheinende Vorgänger-Journal von kulturation). Vor allem war Volker Gransow ein wirksamer Vermittler zur progressiven Kulturwissenschaft jenseits der damaligen Westgrenze. Auch als er für längere Zeit fern in den USA und in Kanada arbeitete (er wirkte als Professor für German and International Studies in Berkeley, Stanford und Toronto), rissen die Arbeitskontakte nicht ab. So kam es, dass er bei der Neuaufstellung der Redaktion 2002 für das Ressort "transatlantische Kulturbeziehungen" zuständig wurde. Tatsächlich war er weiter ein Vermittler in das weite Feld von Kulturwissenschaft, Politik und Gesellschaft, der das Profil des Journals mitprägte. Und dies auch mit einem halben Hundert eigener Beiträge. Selbst unter schwierigen Bedingungen blieb er ein engagierter Redakteur. All dies auf eine bescheidene und immer freundliche Art. So werden wir Volker in Erinnerung behalten.

 Redaktionsarbeit  Redaktionsarbeit

Redaktionssitzung im April 2011