KULTURATIONOnline Journal für Kultur, Wissenschaft und Politik
Nr. 24 • 2021 • Jg. 44 [19] • ISSN 1610-8329
Herausgeberin: Kulturinitiative 89
 Start  Reports  Themen  Texte  Zeitdokumente  Kritik  Veranstaltungen 
 Redaktion  Forum 
 Editorial  Impressum  Redaktion  Suche 
ReportKulturation 2014
Tobias Böhm
Zum 24. Juni - eine KulturInitiative von 1988
Wer erinnert sich noch an deutsch-deutschen Kulturaustausch? Wer erinnert sich an „Anfänge der Arbeiterfreizeit – Eine Ausstellung der Deutschen Demokratischen Republik“ im damaligen Emil-Fischer-Heimatmuseum Neukölln, eröffnet am 24. Juni 1989 im Hof des Museums in der Ganghoferstraße?
Die Zusammenarbeit zwischen der Berliner Geschichtswerkstatt in Schöneberg, dem Museum in Neukölln und dem Museum „Berliner Arbeiterleben um 1900“ im Prenzlauer Berg hat 1988/89 allen Seiten viel gebracht: ein Stück ersehnte Normalität im geteilten Berlin.
Was wir damals nicht glauben konnten: Das Ende dieser absurden Zeit lag in der Luft, obwohl im Sommer 1989 noch alles fest gefügt war.

Hans Baluscheks Gemälde „Sommerfest in der Laubenkolonie“ von 1909 war der Auftakt – nicht nur 1987 in der Sonderausstellung zur 750-Jahr-Feier der Stadt. Es hing auch in Neukölln.




 Hans Baluschek Sommerfest in der Laubenkolonie 1909



Heute kann diese Abendstimmung als Sinnbild der nie enden wollenden Nachkriegszeit interpretiert werden. Das große Bild aus der Sammlung des Märkischen Museums stand vielleicht auch für den heißen Herbst, der folgte.
Auf dem düsteren Bild ging ein mit bunten Lampions geschmückter Zug von keineswegs fröhlichen Menschen durch die graue Kolonie: Vermutlich nicht an einem Montag …

Übrigens:
„Anfänge der Arbeiterfreizeit", das gleichnamige Begleitbuch zur Ausstellung mit dem Text von Dietrich Mühlberg wurde 1989 in West-Berlin gedruckt. Das Stadtmuseum Berlin bereitet gegenwärtig die Sonderausstellung „West:Berlin. Eine Insel auf der Suche nach Festland“ für das Ephraim-Palais vor. Sie wird am 13. November 2014 eröffnet. Dazwischen liegt ein Viertel Jahrhundert.