KULTURATIONOnline Journal für Kultur, Wissenschaft und Politik
Nr. 21 • 2018 • Jg. 41 [16] • ISSN 1610-8329
Herausgeberin: Kulturinitiative 89
 Start  Reports  Themen  Texte  Zeitdokumente  Kritik  Veranstaltungen 
 Redaktion  Forum 
 Editorial  Impressum  Redaktion  Suche 
ReportKulturation 2/2009
Redaktion
Tagung 17. Oktober 09
Wenn es die DDR gegeben hat - was lebt fort in der Kultur?


Im Berliner Salon Rohnstock fand am 17. Oktober 2009 eine Tagung statt. Dabei ging es um die Frage: Wenn es die DDR gegeben hat – was lebt fort in der Kultur? Eingeladen hatte die Kulturinitiative 89 in Kooperation mit „Helle Panke e.V.“.

Vorträge und Debatten boten neben bekannten auch ungewohnte Perspektiven. Die Dimensionen reichten vom Zustand der deutschen Nation und von der Zukunft der heutigen Gesellschaft über die Eigenheiten des ostdeutschen Menschenschlags und dessen angestammten Siedlungsgebietes bis hin zum Weiterwirken kultureller Leistungen. Paradox: je weiter das Ende der DDR zurückliegt, um so intensiver würden deren Lösungsansätze und Traditionen befragt. Das gelte selbst für den engeren Kulturbereich. Abgerissene Bauten, geschlossene Theater, abgewickelte Verlage, zerfallende Bücher, in Vergessenheit geratene Bilder und anderes mehr erlebten gerade ein virtuelles Comeback – durch Digitalisierung. Sie fänden so weltweit eine Aufmerksamkeit, die ihnen zu Lebzeiten der DDR gar nicht zuteil werden konnte. Nur in Deutschland selbst werde dies kaum wahrgenommen.

Der Tag endete mit einem geselligen Beisammensein, das Mitglieder, Freunde und Gäste der Kulturinitiative 89 anlässlich des 20. Vereinsjubiläums über neue Projekte fabulieren ließ.

Beiträge der Tagung werden hier veröffentlicht.
Isolde Dietrich


Kleiner Bildbericht von der Tagung
(Fotos: Harald Dehne und Barbara Fuchs)

 Tagungsbericht
Der Salon Rohnstock bot Platz für gut 70 Tagungsteilnehmer

 Tagungsbericht
Nach dem Einleitungsreferat von Dietrich Mühlberg (Berlin) – „ein Lage- und Stimmungsbericht zum Tagungsthema“ – sprachen Dieter Kramer (Wien) über „Prosperitätsgesellschaften und globale Probleme und Thomas Koch (Berlin) referierte über „Zukunftspotenziale Ost für Gesamtdeutschland“. Kristina Volke (Berlin) berichtete über kreative Projekte in Ostdeutschland, die das von ihr herausgegebene Buch „Zukunft erfinden“ vorstellt.

 Tagungsbericht
Die Stadt- und Architekturhistorikerin Simone Hain (Graz) demonstrierte an historischen wie aktuellen Fotos den Umgang mit der „gebauten DDR“: Abbruch, Umbau, Erbe-Status.

 Tagungsbericht
Sylka Scholz (Dresden) wies auf aktuelle Ost-West-Differenzen in der Bewältigung existenzieller Problemlagen hin, die auf die unterschiedliche Geschichte der Geschlechterverhältnisse zurückzuführen sind. Leonore Krenzlin (Berlin) erläuterte anschaulich, unter welchen sozialen und kulturellen Bedingungen die DDR-Literatur mehr als ein musealer Bestand sein könnte. Anknüpfungspunkt für den Buchwissenschaftler Siegfried Lokatis (Leipzig), der aus reicher Erfahrung über alle Aspekte des heutigen Umgangs mit der Literatur- und Buchproduktion der DDR berichtete. Der Osteuropaexperte Dieter Segert (Wien) brach die Fixierung auf die deutschen-deutschen Beziehungen auf, indem er auf soziale und politische Unterschiede zu Ostdeutschland hinwies, aus denen sich nach 1990 auch andere kulturelle Situationen ergaben.

 Tagungsbericht
Abschlusspodium

 Tagungsbericht
Angesichts der breiten Problemlage hat es die versierte Moderatorin Petra Schwarz gar nicht erst versucht, die Teilnehmer der Schlussrunde zu einem zusammenfassenden Urteil zu bewegen. So blieben die unterschiedlichen Prognosen und Hoffnungen von Hans Bentzien, Ute Mohrmann (beide Bad Saarow) und Diethard Kerbs (Berlin) nebeneinander stehen. Daran, und weil es auch in dieser Debattenrunde schnell ins Konkrete ging, zeigte sich, dass es unbedingt lohnend ist, der durch das Tagungsthema aufgeworfenen Frage weiter nachzugehen.

 Tagungsbericht


Nun noch ein Dutzend Schnappschüsse von der Tagung


 Tagungsbericht



 Tagungsbericht



 Tagungsbericht



 Tagungsbericht



 Tagungsbericht



 Tagungsbericht



 Tagungsbericht



 Tagungsbericht



 Tagungsbericht



 Tagungsbericht



 Tagungsbericht



 Tagungsbericht