KULTURATIONOnline Journal für Kultur, Wissenschaft und Politik
Nr. 22 • 2019 • Jg. 42 [17] • ISSN 1610-8329
Herausgeberin: Kulturinitiative 89
 Start  Reports  Themen  Texte  Zeitdokumente  Kritik  Veranstaltungen 
 Redaktion  Forum 
 Editorial  Impressum  Redaktion  Suche 
ReportKulturation 2/2007
E. R. Jueg
Impressionen eines Korrespondenten (2)
Wir sind erstaunt, welche Wege unser Korrespondent auf sich nimmt, um uns mit ein paar schönen Fotos zu versorgen. Eben noch wähnten wir ihn auf den historischen Schlachtfeldern der Champagne (siehe „Impressionen 1“) und sind etwas erstaunt, dass er sich inzwischen mit seinem Korrespondentenhandy in Oslo umgesehen hat, um für kulturation die vier wichtigsten Plätze der norwegischen Hauptstadt abzulichten.

 Oslo Port

(Auf Wunsch teilt die Redaktion mit, wie man die Fotos problemlos zu einer schönen Ansichtskarte zusammenfügen kann.) Doch gemeldet hat sich E. R. Jueg nicht aus dem Schloss der norwegischen Könige, sondern aus der Filiale einer schwedischen (?) McDonalds-Kopie kurz vor Malmö: „diese Filialen haben alle Wifi/Hotspot. Also weiß man, wenn man die Werbung von der Autobahn aus sieht: dort kannst du, wenn du willst und/oder musst (was an die Redaktion senden). Hatte in den letzten Tagen nämlich keine gute Internet-Verbindung.“

Nun wissen wir also: E. R. Jueg hat Oslo längst verlassen und ist auf dem Weg nach Smyge, um an Schwedens Südspitze den Ostsseestrand zu inspizieren und auch zu überprüfen, ob dort - wie in Mellbystrand (Westschweden) gegen den Protest von Anwohnern und Campinggästen - die Vogelbrutkästen bereits in Kondomspender umgerüstet worden sind. So wird er vorerst keine weiteren Gebäude für uns fotografieren können. Überdies will er sich dort auf den russischen Winter vorbereiten.

Doch zuvor: „hier als kleiner Nachtrag ein paar Bildchen aus Oslo. By the way, war in dem historischen fortress von Oslo und hab wieder was gelernt über meine Situation in Arier-Land, nämlich über Quisling & Co. anno 1940 ff. Ahoi! E.R.J.“

royal palace
Königliches Schloss

Nationaltheater
Norwegisches Nationaltheater Oslo

 Universität Universität Oslo